In Allgemein, Wissenswertes

Neben den Fingernägeln sollen auch die Fußnägel, vor allem im Sommer, gepflegt aussehen. Außerdem kann man durch gute Pflege und Sauberkeit Infektionen und Ähnlichem vorbeugen und das Einwachsen von Nägeln verhindern.

Pediküre

Zunächst die Füße einweichen

Bei der Pediküre wird mit einem Fußbad begonnen, um die oft verhornte Haut aufzuweichen. Grober Schmutz kann hier bereits gelöst werden. Dazu sollten die Füße für etwa fünf Minuten in einem Gefäß mit ca. 37 Grad heißem Wasser gebadet werden. Mit speziellen Zusätzen können dem Fußbad Wirkstoffe hinzugefügt werden. Man kann einen solchen auch selber zusammenrühren, um den Füßen eine besondere Pflege zukommen zu lassen.

Hornhaut entfernen, Schneiden und Feilen

Mit einem Bimsstein oder breiten Hornhautfeile lassen sich anschließend verhornte Stellen an Fersen, Ballen oder Zehen entfernt werden. Dabei ist es aber wichtig darauf zu achten, dass nicht zu viel Haut abgetragen wird. Eine kleine Schicht dient dem Schutz der Füße. Dann geht es an das Schneiden und Feilen der Zehennägel.

Hierbei kommt es, anders als bei der Maniküre, nicht vorwiegend auf den ästhetischen Eindruck an, sondern auf Pragmatismus. Die Nägel sollten nicht länger als der eigentliche Zeh sein, damit der Fuß beim Abrollen in Schuhen nicht gestört wird. Der Nagel sollte gerade geschnitten sein. Ein Ausfeilen der Ecken kann zu Nagelbettentzündungen und eingewachsenen Nägeln führen. Die Hornhaut und evt. vorhandene Hühneraugen an den Zehen werden entfernt, genauso wie abgestorbene Nagelhaut. Oft wird die Pflege der Füße vernachlässigt, daher empfiehlt es sich diese nach der Pediküre einzucremen.

Dieses Werkzeug benötigen Sie

Die Pediküre unterscheidet sich durch die Anforderungen an das benötigte Werkzeug. Durch die unterschiedliche Beschaffenheit der Füße sind doch eher gröbere Utensilien gefragt. Die Nägel sind in aller Regel härter als Fingernägel. Grundlegende Instrumente sind daher die Nagelschere und der Nagelknipser oder eine Nagelzange. Ein Holzstäbchen oder Ähnliches wird für das Schieben der Nagelhaut benötigt. Als Pflegeprodukte sind etwa Nagelöl und eine Pflegecreme, z.B. Hirschtalg, sehr effektiv.


 

Empfohlene Beiträge
Kontaktieren Sie uns

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Nagelstudio