Eine gute Maniküre gehört heutzutage zu den wichtigsten Pflegebehandlungen. Gepflegte Nägel sind nicht nur im Alltag von großer Bedeutung, sondern insbesondere auch bei Umgang mit Kunden oder Geschäftspartnern. Für den guten ersten Eindruck sind gepflegte Nägel ein Muss.Maniküre selber machen

Ein Besuch in einem Salon ist nicht nötig, um mit schönen Nägeln aufzuwarten. Mit dem richtigen Werkzeug kann dies jeder von zu Hause aus ganz alleine bewerkstelligen. Ein ausgeprägtes Vorwissen ist dafür nicht notwendig, es reicht, wenn man sich an ein paar einfach Grundregeln hält und schrittweise vorgeht.

Schritt 1: Handpeeling, Seifenwasser & Feile

PeelingFür die grundlegende Maniküre empfiehlt es sich, mit einem Hand-Peeling zu beginnen und die Hände lauwarmen Seifenwasser kurzzeitig einweichen zu lassen. Dadurch wird die Nagelhaut weich und lässt sich leichter entfernen. Der Nagelrand sollte sodann mit einer passenden Feile, hier gilt umso schwächer der Nagel, desto feiner die Feile, gekürzt werden. Wichtig ist, dass nicht zu viel auf einmal abgefeilt wird, sondern der weiße Rand für eine bessere Stabilität des Nagels spiegelgleich am Nagelbett stehen gelassen wird.

Schritt 2: Mit der Polierfeile zu neuen Glanz

NagelfeileEine Polierfeile oder ein Buffer sorgen nach diesem Schritt für glänzende Nägel und entfernen auch die letzten Verschmutzungen. Mittels einer Politurfeile lässt sich der Nagel anschließend verschließen. Als nächstes kann die Nagelhaut mit einem Rosenholzstäbchen oder Ähnlichem zurückgeschoben werden. Hier ist besondere Vorsicht geboten, um keine Verletzungen an dieser empfindlichen Stelle hervorzurufen. Wahlweise kann die Haut mit einem Hautknipser abgeschnitten werden.

Optional: Wer Nägel färben will..

Rote NägelWer Farbe auf seinen Nägeln will, sollte nun mit einem Base Coat beginnen, anschließen um die vier Schichten Lack auftragen und diesen zum Ende hin mit einem Top Coat versiegeln.  Ein häufiger Fehler hierbei ist, dass die Schichten nicht lang genug ausgehärtet werden. Für ein sauberes Ergebnis sollte man daher darauf achten, dass vorm Auftragen einer neuen Schicht die vorherige getrocknet ist.

Schritt 3: Paraffinbad & Abschluss, wichtige Hinweise

Abschließend kann man die Hände entweder mit einem Paraffinbad oder einer ausgiebigen Schicht Handcreme verwöhnen. Wie oft die Maniküre gemacht werden muss hängt vom jeweiligen Nagelwuchs ab.

Generell sollten die Nägel ca. alle drei bis vier Wochen manikürt werden. Wem diese einfache Maniküre nicht reicht oder wer von Natur aus sehr brüchige Nägel hat, sollte über eine Nagelmodellage oder eine Naturnagelverstärkung in einem professionellen Studio nachdenken. Die Preise sind hier sehr unterschiedlich, liegen aber durchschnittlich in einem qualitativ hochwertigen Studio für einen Erstbesuch bei ca. 50€. Auf die Einhaltung der Hygienevorschriften sollte bei der Auswahl unbedingt geachtet werden.

Kontaktieren Sie uns

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen