In Angebot, Maniküre-Sets von 26-75€, Test

Das zweite Maniküre Set aus dem Hause Maniquick(gehört zu der EUROMEDICS GmbH) ist rund 30€ günstiger als sein großer Bruder, der MQ 251. Der Hauptunterschied sind die weniger mitgelieferten Aufsätze. Und dennoch ist es in seiner Preisklasse qualitativ kaum zu überbieten.

Ein Fehler ist aufgetreten

Bitte geben Sie ein Produkt aus der Konfigurationsdatei unter 'wp-content/plugins/kpro-product-review-suite.git/files/products.json' an

 

Form und Ergonomie

Maniquick MQ 231 - AnwendungDieser Nagelfräser wird in einem praktischen Koffer geliefert. Während der Koffer des MQ 231 aus Kunststoff ist und keinen Griff hat, ist der MQ 251 mit Metallverkleidung und Tragegriff etwas praktischer. Aufgrund der geringeren Anzahl an Aufsätzen ist der MQ 231-Koffer auch etwas kleiner.
Das Gerät wird per Netzkabel betrieben, ein Batteriebetrieb ist nicht möglich. Der Motor ist im Handteil integriert(Direktantrieb).  Das geringelte Kabel ist 3m lang.

Über den Daumen können die Funktionen zur Geschwindigkeitsregulierung und Richtungseinstellung gut erreicht werden. Das Gerät ist äußerst stabil und dank ein gewissen schwere angenehm massiv. Alle Teile wirken hochwertig verarbeitet und montiert.

Anwendung und Funktionalität

Das Gerät ist sowohl für die Hände als auch für die Füße konzipiert. Kürzen und Feilen Sie die Fingernägel oder entfernen Sie Hornhaut, Schwielen und Hühneraugen an den Füßen.

Insgesamt kann auf 7 Aufsätze zurückgegriffen werden:

  • Filzkegel
  • Feinkörniger Saphirkegel
  • Grobkörniger Saphirkegel
  • Saphirscheibe
  • Runder Saphirfräser
  • Flammenfräser
  • Plastikschutzteil gegen Nagelstaub


Optional
können Sie weitere Teile hinzukaufen: Zum Beispiel Emerilhülsen für künstliche Nägel, Dorne, Bürste oder Nadelfräser. Im teureren MQ 251 sind diese Teile bereits inklusive.
Maniquick MQ 231 - FußEin weiterer Unterschied besteht in der Leistungsfähigkeit des Motors. Hier überrascht der MQ 231 mit bis zu 13.500Umdrehungen/Min. während der MQ 251 nur 11.000 Umdrehungen/Min hat. Ein weiterer Vorteil des MQ 231 ist seine stufenlose Geschwindigkeitsregulierung. Ebenso können Sie über das Handteil die Laufrichtung ändern.

Die Aufsatzvorrichtung ist stabil und fällt nicht durch unangenehmes Wackeln oder dergleichen auf. Die Aufsätze sitzen fest auf und sind nah am Handgerät gebaut.

Wie es bei hochwertigen Maniküre Sets Standard ist, ist das Gerät für Diabetiker geeignet.

Fazit

Wer auf Aufsätze wie Zylinderfräser(Zehen), Nadelfräser(eingewachsene Nägel) und vor allem Emerilhülsen verzichten kann, ist mit dem günstigeren Maniquick MQ 231 gegenüber dem MQ 251 gut beraten. Das im Koffer gelieferte Set bietet sogar zwei interessante Vorteile: Einen stufenlosen Antrieb und ein höhere Motorstärke von 13.500 U./Min.

Dank der hohen Verarbeitungsqualität und dem guten Preis-/Leistungsverhältnis eine klare Kaufempfehlung!

Empfohlene Beiträge
Kontaktieren Sie uns

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Jago Maniküre Set NGFS01Kupa Mani Pro Nagelfräser